Mit den Regeländerungen von 1997 kam es zu einem deutlich vergrößerten Herstellerfeld. Waren es zu Beginn nur Ford und Subaru, die sich den Kampf um die Krone in der WRC lieferten, so kamen sehr schnell immer mehr Hersteller hinzu. Der Plan ging also auf. Die neuen Regeln erzeugten eine stärkere Anziehungskraft auf die Hersteller. Noch während der ersten Saison stießen mit Toyota und Mitsubishi der dritte und vierte Hersteller dazu. Im Folgejahr waren es durch die Teilnahme von Seat schon fünf Marken, die um die WRC Meisterschaft fuhren. Im Jahr 1999 erweiterte sich der Teilnehmerkreis nochmals um zwei Hersteller, Skoda und Peugeot gaben sich die Ehre.

An der Spitze wurde es wieder enger und enger

Es waren nun Jahr für Jahr sieben verschiedene Hersteller am Start und allesamt mit realen Chancen auf den Sieg, so etwas gibt es in nur wenigen Rennserien. Die FIA (Fédération Internationale de l’Automobile), der Dachverband des Motorsports, sah sich aufgrund seiner Regeländerungen bestätigt und der enorme Andrang gab ihnen recht. Toyota und Seat blieben der Rennserie zwar nur für kurze Zeit treu, doch der Verlust dieser beiden Marken schadete der Rennserie nicht im Entferntesten. Im Gegenteil, mit Citroen und Hyundai gaben sich zwei Neueinsteiger die Ehre, die der WRC noch ihren Stempel aufdrücken sollten. Besonders die Fahrzeuge aus dem Hause Citroen feierten große Erfolge und niemand weinte mehr dem Ausstieg von Toyota oder Seat nach.

Wieder brauchte es neue Regeln

Nach dem Erfolg zogen sich immer mehr Hersteller zurück, bis am Ende nur noch zwei den Kampf um die Weltmeisterschaft unter sich ausmachten. Dieser Umstand missfiel der FIA, sie stieß erneut Regeländerungen an. Die FIA wollte Fahrzeuge, die so nah an der Serie sind wie nur irgendwie möglich. Dies sollte die Kosten senken, um so wieder mehr Hersteller anzuziehen und gleichzeitig sollte es die Identifikation der Fans mit den Fahrzeugen erhöhen. Gesagt, getan. Die neuen Regeln von 2010 waren ein voller Erfolg und seitdem sind bisher in jedem Jahr ausreichend Hersteller im Starterfeld vorhanden, um einen spannenden Wettkampf zu garantieren.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.